Textversion

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Bitte lesen!

Kontakt

Impressum

Disclaimer - Haftungsausschluss

VI Der Liebende

L'Amoureux

Seit vielen Jahren herrscht hierzulande ein beträchtliches Interesse am Tarot. Wir haben das Glück, in einer Zeit zu leben, in der das Kartenlegen nicht nur akzeptiert, sondern auch von vielen Menschen geschätzt wird. Das Wahrsagen mit Karten steht bei Frauen wie Männern – die ganz im Gegensatz zur landläufigen Meinung im gleichen Maße intuitiv sind – hoch im Kurs. Menschen verschiedenster Herkunft, unterschiedlichsten Berufen und von Jung bis Alt, haben Interesse daran, Tarot als Werkzeug in verschiedensten Lebenssituationen einzusetzen.

Das Tarot de Marseille gehört zu den ältesten und weltweit populärsten Tarot-Decks überhaupt. In anderen Erdteilen nennt man es – der Landessprache entsprechend – Tarot of Marseille(s) (engl.), Tarot de Marsella (span.), Tarot de Marselha (port.) oder Tarocchi Di Marsiglia (ital.). Im deutschsprachigen Raum (und damit auch auf dieser Website) blieb es bei der französischen Bezeichnung: Tarot de Marseille.

Beliebte Karten: Das Marseiller Tarot

Das Tarot de Marseille

Wie Sie die Karten richtig deuten (Set: Buch & 78 Karten, Kailash 2008)

Der Schwerpunkt dieses Online-Angebots sowie die Interpretationen des Tarot de Marseille in meinem Buch beziehen sich auf die Convos-Ausgabe von 1999. Meine Ausführungen sollen Ihnen als Basis für Ihre Deutung dienen. Nach meiner Erfahrung »arbeiten« alle Tarot-Decks nach den gleichen Grundregeln, betonen aber unterschiedliche Aussagen. Am ehesten lassen sich die jeweiligen Akzente mit verschiedenen Sprachen oder Dialekten vergleichen, die nicht immer exakt zu übersetzen sind.

Die Karten, die dieses Buch so wunderbar mit ihren eindrucksvollen und farbenfrohen Bildern schmücken, wurden vor knapp zehn Jahren vom international anerkannten Künstler und Grafiker Otto Spalinger neu gestaltet. Spalinger hat sich dabei an den traditionellen Bildern orientiert. Seine Kartenillustrationen bringen den Betrachter direkt zu den Ursprüngen des Tarots.

Intuition & Inspiration für ein erfolgreiches Kartenlegen wünscht Ihnen
Ihre
Corinna Harder

© »Das Tarot de Marseille – Wie Sie die Karten richtig deuten«, Kailash 2008